Der Tempel der Göttin

Das heilritual für eine kraftvoll gelebte Weiblichkeit

Was bedeutet Frausein für dich, welche Stärken, welche Qualitäten stehen dahinter?

Für uns Frauen wird es Zeit, uns wieder zu verbinden, Rivalitäten beiseite zu lassen, um uns gegenseitig zu nähren und zu unterstützen.

Die Gebärmutter ist unser Tempel unserer Seelen, ist sie heil und ihrer vollen Kraft steht uns unser ganzes Potential zur Schöpferkraft zur Verfügung.

Oft wird ihre Kraft durch Verletzungen, unverdaute Gefühle und Bewertungen gehemmt. Gemeinsam räumen wir auf, transformieren wir Blockaden und machen uns auf eine Reise auf dem Fluss des Lebens in unserem Tempel!

Unterstützend wirkt dabei die Kraft der Jurte, der Mutter Erde, die uns nährt und stützt, uns einen Raum gibt, in dem wir uns entfalten können.

Durch die Kraft der heiligen Pfeife verbinden wir uns mit Himmel und Erde, binden uns ein im Tanz der Schöpfung!

Die weibliche Ahnenlinie wird gestärkt, mit der Kraft der Urfrau verbunden un in Fluss gebracht. Damit sich ihre Kraft in dein Leben ergießen kann.

Lasst uns gemeinsam in ein Feld weiblicher Kraft eintauchen, wo unsere Verletzungen heilen dürfen und wir im freudvollen Miteinander entdecken, was Frausein bedeutet.

Dazu gehört auch das gegenseitige Nähren, wir bitten alle unsere Teilnehmerinnen eine vegetarische Kleinigkeit für ein gemeinsames Buffet mitzubringen.

Monja Hämmerle,

Schamanin und Bodyworkerin  und

Karin Raffeiner,

Schamanin und Kräuterexpertin wirken an diesem einzigartigen Ritual gemeinsam, um ihre besonderen Kräfte zu verbinden.

 

Datum: Wird angekündigt

Uhrzeit

Kosten:

Mitzubringen: bequeme Kleidung, dem Wetter angepasst, falls wir auch draußen etwas machen.